WHC – Nord Korea und die Börsen!

Die verbal Konfrontation zwischen Nord Korea und der USA wird immer heftiger und auch die Provokationen aus dem kommunistischen Land werden immer grösser. Auch wenn die UNO weiter Sanktionen beschlossen hat, wird dies nicht zu einer Entspannung führen. In Pjöngjang sitz ein Machthaber der unnachgiebig und uneinsichtig ist und der sich auf Grund seines Erbes immer wieder vor seinen Generälen bestätigen muss. Die Situation wird auch nicht durch den im Weissen Haus sitzenden Präsidenten entschärft, im Gegenteil mit seinen populistischen Aussagen und einer für dieses Amt falschen Emotionalität macht es Trump eher noch gefährlicher. Die Börsen reagieren auf die Situation noch sehr zurückhalten und konzentrieren sich weiterhin auf die US Wirtschaft, doch sollte die Situation eskalieren ist mit einem Absturz zu rechnen.

Wie schon erwähnt reagieren die Börsen mehr auf Wirtschaftsdaten und Entwicklungen aktuell, wie sehen immer wieder neue allzeit Hochs und das Fundament scheint stabil zu sein. Die aktuelle Dollarschwäche ist eher auf die Zurückhaltung der FED im Bereich der Zinspolitik zurück zu führen, demnach Anfang des Jahres noch von 2-3 Zinsschritten gesprochen wurde, hält sich die FED mit weiteren Äusserungen diesbezüglich zurück. Zwei Zinserhöhungen hat es gegeben 2017 bis jetzt gegeben ob noch eine dritte folgt bleibt abzuwarten.

Mit September geht nun das dritte und schwächste Quartal an den Börsen zu ende und es folgt das stärkste Quartal, interessant werden trotzdem die Ergebnisse der Unternehmen und ob der positive Trend der erste beiden Quartale fortgesetzt werden kann. Ein Eckpunkt werden die Zahlen von Apple sein da für Apple das gleichzeitig die Jahreszahlen sind, da das Fiskaljahr für Apple am 30. September endet.

Weiterhin steht Erdöl noch immer sehr tief bei rund $50 pro Barrel und ein massiver Aufwärtstrend ist nicht in Sichtweite obwohl die OPEC die Fördermengen reduziert hat. Nach einen kurzen Hoch bei Gold, wegen der geopolitischen Krise, hat sich der Preis nun wieder bei rund $1300 pro Unze eingependelt.

Dow Jones 22203.48; Nasdaq Composite 6429.08; S&P500 2495.62

Kommentare deaktiviert für WHC – Nord Korea und die Börsen!

Comments are closed.